Top banner
Top banner
Top banner
USA: Vapotage, Vaporation ... Die Verwendung von Ölen erklärt tatsächlich viele Todesfälle!

USA: Vapotage, Vaporation ... Die Verwendung von Ölen erklärt tatsächlich viele Todesfälle!

E-Zigarette, Vaping, Vaporisation ... Begriffe, die sich mischen und die den Vape oft beschädigen, wie wir ihn kennen! In der Tat kann der Begriff E-Zigarette in keiner Weise heißen Tabak bezeichnen, da das Verdampfen mit einem Verdampfen von etwas anderem als einer E-Flüssigkeit verglichen werden kann. Und die Debatte scheint da zu sein, weil wir heute erfahren, dass die manchmal tödlichen Fälle von Lungenerkrankungen bei US-Konsumenten mit der Verwendung von Cannabisöl und Vitamin E-Öl zusammenhängen könnten, zwei Lipidsubstanzen, die gefährlich sind für die Lunge.


E-LIQUID SPRÜHEN, ÖL NICHT SPRÜHEN!


Seit einigen Tagen wird das Vaping weltweit mehrfach angegriffen. Die Medien und einige Regierungsorganisationen neigen dazu, zu erklären, dass die Praxis gefährlich ist und Panik unter Vätern und Rauchern ausbreitet. Tatsächlich sind bisher fünf Todesfälle und 450 erkrankt. Die US-Gesundheitsbehörden haben im September 6 die wachsende Zahl der Opfer von "Vaporisation" in den USA aktualisiert.

Der Verbrauch von E-Liquid wird jedoch nicht erwähnt! Denn wenn die Marken oder die betreffenden Substanzen noch nicht bekannt sind, tauchen in der Mehrzahl dieser Fälle zwei Punkte auf: der des Einatmens von THC-haltigen Produkten, des Wirkstoffs von Cannabis, und das Vorhandensein von e - Vitamin-E-Öl-Flüssigkeiten nach Angaben der Centers for Disease Control and Prevention (CDC). Klar, nichts mit dem Vape zu tun, den wir kennen!

« In beiden Fällen handelt es sich um ölige Substanzen", Betont der Professor Bertrand Dautzenberg, Tabakexperte, ehemaliger Lungenarzt und Präsident von Paris Sans Tabac. Und das ist der ölige Charakter könnte der Ursprung von Lungenpathologien sein: " Laut Röntgenaufnahmen, die ich gesehen habe, können Patienten, die in den USA registriert sind, an Lipoid-Pneumopathien leiden", Eine Infektion der Lunge durch Einatmen von Lipidsubstanzen, so der Fachmann. Fotografien von Lungenzellen von CDC-publizierten, mit Fettvesikeln beladenen Vapern stützen diese Hypothese ebenfalls.

Wenn Vitamin E-Öl oder Cannabis " ist nicht gefährlich, wenn es in einem "Weltraumkuchen" eingenommen oder verbrannt wird"Sie wird es, wenn sie eingeatmet wird.

Und das aus gutem Grund: Beim Verdampfungsprozess handelt es sich nicht um eine Verbrennung, sondern um eine sogenannte "Hochtemperatur" -Verdampfung. Diese Temperatur ist immer noch zu niedrig, um die chemischen Verbindungen in der Flüssigkeit, einschließlich des Öls, abzubauen. Die Dampfer inhalieren ein Aerosol der gleichen Zusammensetzung wie die Ausgangsflüssigkeit, einschließlich aller schädlichen Produkte: Propylenglykol, möglicherweise pflanzliches Glycerin, Wasser, Nikotin in variabler Dosis, Aromastoffe und jede andere Substanz, die hinzugefügt wird Mischung.

Wenn die Flüssigkeit also Öl enthält, ist letzteres von Propylenglykol in Emulsionsform in die Lunge getrieben* und die Öltröpfchen lagern sich in den Lungenbläschen ab Sagt Professor Dautzenberg. " Es ist, als würde man Mayonnaise direkt in die Lunge gießen! Er ist empört. Folge " lDie Lunge wird weiß und kann ihre Atmungsfunktionen nicht mehr ausüben«.


IN FRANKREICH ENTHALTEN 35 000-PRODUKTE, DIE VON ANSES AUTORISIERT SIND, KEIN ÖL!


Nach dem derzeitigen Kenntnisstand ist die Ölspur in E-Flüssigkeiten nur eine Hypothese. " aber das ist am wahrscheinlichsten", Sagt Professor Dautzenberg. Ich freue mich auf umfassendere Ergebnisse und Solange das Licht auf diese Fälle nicht gemacht wurde, empfehlen die CDCs den Vappern, nicht zu Diese Produkte nicht auf der Straße zu kaufen, zu modifizieren oder Stoffe hinzuzufügen, die nicht vom Hersteller vorgesehen sind«.

In Frankreich « Von ANSES autorisierte und heute im Handel erhältliche 35.000-Produkte enthalten kein Öl "Sagt der Tabakexperte, der den Anwendern empfiehlt, sich an diese Flüssigkeiten zu halten und eine einfache Regel zu beachten:" kein öl im vape! »

Frequenz : Francetvinfo.fr/

Com Innen unten
Com Innen unten
Com Innen unten
Com Innen unten
Com Innen unten

Über den Autor

Mit Leidenschaft für Journalismus entschied ich mich, in 2017 der Redaktion von Vapoteurs.net beizutreten, um hauptsächlich mit vape news in Nordamerika (Kanada, USA) zu arbeiten.

Hinterlasse eine Antwort