SCHWEIZ: Der Freiburger Staatsrat will Minderjährigen das Verbot von E-Zigaretten verbieten

SCHWEIZ: Der Freiburger Staatsrat will Minderjährigen das Verbot von E-Zigaretten verbieten

In der Schweiz hört die Regulierung von E-Zigaretten mit der aktuellen Pandemie nicht auf. In der Tat möchte der Freiburger Staatsrat den Verkauf von Tabak und E-Zigaretten an junge Menschen besser regeln. Er hat am Montag eine Gesetzesänderung in Absprache gebracht, um ein rechtliches Vakuum zu füllen.


VERBOTEN SIE DEN VERKAUF VON E-ZIGARETTE UNTER 18 JAHREN!


Diese Lücke ermöglicht den Kauf von E-Zigaretten durch Minderjährige, was den Bemühungen zugunsten des Jugendschutzes widerspricht, sagte die kantonale Exekutive in einer Erklärung.

Derzeit und in Ermangelung eines Bundesgesetzes wurden Anpassungen auf kantonaler Ebene vorgenommen. In mehreren Kantonen, insbesondere im Wallis, in Genf und insbesondere in Bern, wurden bereits Schritte zur Regulierung neuer Tabakerzeugnisse unternommen.

Der Freiburger Staatsrat hat dabei geplant, die Altersgrenze für den Konsum dieser Produkte für junge Menschen zu erhöhen. Er plant, die Altersgrenze unter 18 Jahre anzuheben, was den Verkauf von Tabakerzeugnissen, elektronischen Zigaretten und ähnlichen Produkten verbietet.

Frequenz : ats / oang / Rts.ch

Com Innen unten
Com Innen unten
Com Innen unten
Com Innen unten

Über den Autor

Nach einer Ausbildung zum Kommunikationsfachmann kümmere ich mich einerseits um soziale Netzwerke Vapelier OLF, bin aber auch Redakteur für Vapoteurs.net.

Hinterlasse eine Antwort